Blog

RSS

Blog

Geschützte Vögel interessieren nicht

-

Während dem Vogelzug im Mai und August "kann" man die Windkraftanlagen ja abstellen. Aber dass während den Monaten Mai bis August immer zwischen 4 bis 50 Störche aus dem Reuss- und Seetal auf dem Lindeberg sind interessiert die Investoren nicht. Ebenso unsere Rotmilanpopulation die im gesamten Windparkperimeter aus mindestens 25 Brutpaaren besteht. Es ist keine Seltenheit, wenn diese in Gruppen bis zu 50 Greifvögeln ihre majestätischen Flugkünste vollführen.

Mehr lesen

Keiner will mich

-

Windkraftanlagen auf dem Lindenberg sind der Beginn einer Zerstörung unseres Naherholungsgebiets Reusstahl - Seetal. Heute noch ein Naturparadies zwischen Zürich - Zug - Luzern - Aarau.

Mehr lesen

Fledermäuse - sind in Gefahr

-

Die Untersuchungen beim Horben im Jahr 2015 haben gezeigt, dass im Windkraftperimeter diverse Fledermausarten vorhanden sind. Obwohl diese sonderbaren vor dem aussterben bedrohten Kreaturen höchst geschützt sind und pro Jahr höchstens ein Junges zur Welt bringen, ist dies kein Hinderungsgrund "Vogelschredder" aufzustellen. Es wird argumentiert, dass nicht alle Fledermäuse so hoch fliegen, dass sie in den Rotorbereich gelangen. Von implodierten, durch den Luftdruck geplatzten Exemplaren, will man nicht sprechen.

Mehr lesen

Archiv